Jetzt Angebot für Ihre Immobilie in Essen erhalten:

Ihre Hausverwaltung in Essen;
für Objekte mit bis zu 20 Einheiten.

Wir bieten großen Service für kleine Objekte und stellen Spezialisten für jeden Bereich der Immobilienverwaltung. Wir begleiten Sie professionell bei allen Fragen rund um die Immobilie. Ihre Vorteile mit grundwerk:

heroicon-clock-heroicon-lg

Ihr Objektbetreuer ist immer vor Ort

heroicon-currency-heroicon-lg

Wir optimieren Verträge und senken Kosten

heroicon-chart-heroicon-lg

Stets informiert über Ihr Eigentümerportal

heroicon-shield-check-heroicon-lg

Spezialisten für jeden Bereich an Ihrer Seite

Ihr persönlicher Ansprechpartner

 

Marc Müller
Objektbetreuer Essen

Telefon: 0800 44 22 887
E-Mail: marc.mueller@grund-werk.de

Stadt-Essen

Essen – mehr als nur die Kulturhauptstadt Europas

Essen ist die zweitgrößte Stadt des Ruhrgebiets und war bis in die späten 1950er eines der schlagenden Herzen der Schwerindustrie in Deutschland. Mit dem Strukturwechsel zu Beginn der 1960er wandelte sich die ehemalige Montanstadt zu einer Dienstleistungsstadt. Daher wurde und wird in Essen viel gebaut, was den Immobilienmarkt in Essen sehr interessant gestaltet. Was genau bedeutet das für den Interessenten?

 

Der Immobilienmarkt in Essen

Essen hat eine rückläufige demographische Entwicklung, das heißt in der Vergangenheit zogen vergleichsweise viele Menschen aus der Ruhrstadt weg, was den Markt maßgeblich beeinflusst. Ein Grund ist die vergleichsweise hohe Arbeitslosenquote von 12%. Das liegt über dem Schnitt des Landes Nordrhein-Westfalen. Zum Vergleich: Nordrhein-Westfalen 7,1% Arbeitslose. Das führt dazu, dass der Immobilienmarkt in Essen in zwei Segmente zerfällt. Auf der einen Seite gibt es – vor allem im Süden – viele Neubauprojekte und Sanierungen, was sich in höheren Preisen niederschlägt. Im Gegensatz dazu steht der Norden, bei dem teilweise massiver Sanierungsbedarf besteht. Fehlende Anreize für Neuinvestoren sorgen jedoch dafür, dass die Mieten in den Bereichen Stoppenberg und Frillendorf weit unter dem Stadtdurchschnitt liegen. Allerdings gibt es mit Vierteln wie dem südwestlich gelegenen Haarzopf ehemalige Arbeiterbezirke, die bei Investoren stark im Trend liegen.

In der folgenden Übersicht sind die Viertel aufgezeichnet, die bei der entsprechenden Zielgruppe am attraktivsten sind.

Gruppe Bevorzugtes Viertel
Singles Rüttenscheid
Paare Kettwig
Familien Haarzopf
Studenten Huttrop
Senioren Fulerum

Essen als Wirtschaftsstandort

Essen ist wie jede große Stadt des Ruhrgebiets ein Zentrum der Kohle- und Stahlindustrie. Mit der Industrialisierung entwickelte sich die Stadt zu einem bedeutenden Standort für Kohle und Eisen. Made in Germany wurde vor allem durch das Ruhrgebiet zu einer wichtigen Handelsmarke auf dem Weltmarkt. Besonders die Familie Krupp und ihre starke Förderung der Schwerindustrie gaben Essen lange Zeit den Namen „Krupp- und Kohle-Stadt“. Mit dem Ende der Kohlekrise in den späten 1950ern kam es zu einem Strukturwandel, der auch die Wirtschaftsstruktur Essens nachhaltig veränderte. Wo früher Fabriken zu sehen waren, sind heute Dienstleistungsunternehmen en vogue. Dennoch ist in Essen die Schwerindustrie noch immer ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Der Stahlverarbeitungskonzern Thyssenkrupp AG hat in Essen seinen Sitz, ebenso wie die Energielieferanten E.O.N.SE und RWE AG. Damit weist Essen nach München die meisten ansässigen DAX Konzerne in einer Stadt auf. Einige MDAX Unternehmen wie die Brenntag AG haben ebenfalls ihren Hauptsitz in Essen. An Dienstleistungsunternehmen sind mit der Nationalbank AG, der Valovis Bank AG, der BIB eG und der Genobank einige namenhafte Vertreter der Finanzdienstleistungsbranche aus dem mittelständischen Segment anzutreffen. Auch bedeutende Banken, wie die Deutsche Bank AG haben große Niederlassungen in Essen. Mit der Universität Essen-Duisburg (ehemals Gesamthochschule Essen) gibt es außerdem eine renommierte und bekannte Universität, die mehreren 10.000 Studenten ein breites Bildungsangebot ermöglicht.

 

Die Immobilienpreise in Essen

Die Kaufpreisunterschiede für Immobilien variieren je nach Viertel sehr stark. Gerade im Süden ist die Anbindung zu Naherholungsgebieten wie der Ruhr oder dem Baldeneysee für viele äußerst attraktiv. Das Viertel Bredeney liegt vom Preisniveau auf einer Stufe mit einigen Quartieren in Düsseldorf. Für ein gut erhaltenes Einfamilienhaus mit 160m2 zahlt der Interessent um die 750.000€.

Der Quadtrameter kostet in Bredeney um die 2500€, Tendenz steigend. Die Mietrendite liegt mit 4,16% im Durchschnitt. Das liegt an den im Stadtvergleich hohen Mieten von 8,27€ pro Quadratmeter, die Durchschnittsmiete liegt in Essen bei 6,45€.

Das liegt unteranderem an den günstigeren Vierteln im Norden Essens. Im Quartier Ostviertel können Eigentümer eine Mietrendite von 10,11% erwirtschaften. Das resultiert einerseits aus den im Stadtvergleich günstigeren Mieten von 6€ und einem Kaufpreis von 728€ pro Quadratmeter.

Der Unterschied zwischen Nord und Süd liegt sowohl in der Gewichtung von Sanierungs- und Neubaumaßnahmen, der infrastrukturellen Anbindung, und der Nähe zu Naherholungsgebieten. Der Norden Essens wird in einigen Quartieren oft benachteiligt und erfährt geringere Sanierungsmaßnahmen. Dies führt zu einer Abwanderung, den damit einhergehenden Leerständen und zu einem hohen Zuzug in den Süden. Allerdings bietet der Norden Essens auch eine höhere Mietrendite als die teuren Viertel im Süden; gerade für Anleger mit längerfristigem Investmentpotenzial eine spannende Alternative.

Sie überlegen sich eine Immobilie in Essen zu erwerben oder suchen eine kompetente und professionelle Hausverwaltung? Kontaktieren Sie uns und lassen Sie uns Ihnen helfen, sich optimal aufzustellen.

So funktioniert Verwalten mit grundwerk

Schritt 1:
Ihre Anforderung

Wir lernen Sie und Ihre Erwartungen an die gesuchte Verwaltung kennen. Wir beraten Sie über die passenden Dienstleistungen und erstellen ein individuelles Angebot.

Schritt 2:
Immobilienbesichtigung

Sie treffen Ihren Property-Manager vor Ort. Wir beantworten Ihre Fragen, nehmen die Details der Immobilie auf und geben Empfehlungen zu Modernisierungen.

Schritt 3:
Einfach verwalten

Wir übernehmen die Verwaltung Ihrer Immobilie und sorgen für eine planbare Mietrendite. Über Ihr Eigentümerportal sind Sie immer informiert und auf dem neusten Stand.

wie-funktioniert-grundwerk

Wie wir verwalten

Für jede Immobilie nehmen wir alle Informationen zu der Immobilie, den Dienstleistungsverträgen und den Mietverhältnissen auf.

Wir stellen uns bei den Mietern persönlich vor. Mit grundwerk profitiert der Mieter von einem professionellen Ansprechpartner rund um das Mietverhältnis. Im Notfall steht ein 24 Stunden Reparaturservice zur Verfügung.

Eigentümer profitieren von einer professionellen Mieterbetreuung, sinkenden Betriebskosten und einer planbaren Mietrendite.

Erst wenn der Eigentümer und der Mieter zufrieden sind, sind wir es auch.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten rund um das spannende Thema Immobilien.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie informiert.