Wir sind Ihr
professioneller
Partner in Bremen
und Niedersachsen

 

Einfach stress- und risikofrei vermieten.

In Niedersachsen/Bremen sind wir für Sie in folgenden Städten und deren Umkreis vertreten (für weitere Informationen wählen Sie bitte eine Stadt aus).

Wir sind für Sie vertreten in:

Haben Sie Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Nicole Schober
Kundenberatung
Telefon: 0800 44 22 887
E-Mail: nicole.schober@grund-werk.de

So funktioniert Verwalten mit grundwerk

Schritt 1:
Ihre Anforderung

Wir lernen Sie und Ihre Erwartungen an die gesuchte Verwaltung kennen. Wir beraten Sie über die passenden Dienstleistungen und erstellen ein individuelles Angebot.

Schritt 2:
Immobilienbesichtigung

Sie treffen Ihren Property-Manager vor Ort. Wir beantworten Ihre Fragen, nehmen die Details der Immobilie auf und geben Empfehlungen zu Modernisierungen.

Schritt 3:
Einfach verwalten

Wir übernehmen die Verwaltung Ihrer Immobilie und sorgen für eine planbare Mietrendite. Über Ihr Eigentümerportal sind Sie immer informiert und auf dem neusten Stand.

wie-funktioniert-grundwerk

Wie wir verwalten

Für jede Immobilie nehmen wir alle Informationen zu der Immobilie, den Dienstleistungsverträgen und den Mietverhältnissen auf.

Wir stellen uns bei den Mietern persönlich vor. Mit grundwerk profitiert der Mieter von einem professionellen Ansprechpartner rund um das Mietverhältnis. Im Notfall steht ein 24 Stunden Reparaturservice zur Verfügung.

Eigentümer profitieren von einer professionellen Mieterbetreuung, sinkenden Betriebskosten und einer planbaren Mietrendite.

Erst wenn der Eigentümer und der Mieter zufrieden sind, sind wir es auch.

In Niedersachsen liegt unser Fokus auf den Metropolregion Nordwest, Hannover-Braunschweig-Göttingen. Zu den Regionen finden Sie weiterführende Information in folgenden Artikeln.

Die Metropolregion Nordwest

Die unmittelbare Nähe zur Nordsee, eine wachsende Technologiewirtschaft und eine Region mit Zukunftspotenzial; es gibt viele gute Gründe in den Nordwesten der Bundesrepublik zu ziehen. Die Metropolregion Nordwest (auch Metropolregion Bremen/Oldenburg) erstreckt sich um die Freie Hansestadt Bremen und Teile des nordwestlichen Niedersachsens. Die beiden großen Zentren der Region sind die Städte Bremen/Bremerhaven und Oldenburg. Der Ballungsraum grenzt an die beiden benachbarten Metropolregionen Hamburg und Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Die Metropolregion ist mit 2,76 Millionen Menschen die drittkleinste Metropolregion nach den Regionen Mitteldeutschland und Rhein-Neckar. Von den Bildungs- und Forschungsangeboten her, konzentriert sich die Region um die Städte Bremen/Bremerhaven, Oldenburg, Wilhemshaven und Delmenhorst. Besonders die beiden Bremer Universitäten, die Universität Vechta und die Universität Oldenburg sind überregional bedeutend und ziehen jedes Jahr mehrere tausend neue Studenten an. Wirtschaftlich gesehen, konzentriert sich die Region auf folgende sechs Felder: Die Automobilindustrie, die Agrar- und Ernährungswirtschaft, die Energiewirtschaft, die Gesundheitsbranche, die Logistik- und Seefahrtindustrie, sowie die Luft- und Raumfahrttechnik. Diese vielfältige Kombination ist in für eine Metropolregion einmalig, womit die Region auch wirbt.

Wirtschaftlich gesehen liegt die Region mit einem Bruttoinlandsprodukt von 92.031 Millionen Euro leicht hinter der Region Rhein-Neckar (92.584 Millionen Euro), das liegt allerdings an dem geringen Anteil an DAX Konzernen in der Region. Die Region Rhein-Neckar bietet mit der SAP SE und der BASF SE zwei weltweit tätige Konzerne, die dementsprechend auch die Wirtschaftsstruktur der Region prägen. Die Metropolregion Nordwest wird vor allem von mittelständischen Betrieben geprägt.

 

Der Immobilienmarkt der Region Nordwest

Ein großer Vorteil der Metropolregion Nordwest ist, dass der Immobilienmarkt im Gegensatz zu beispielsweise Hamburg ein moderates Wachstum erfährt und allgemein als gesund eingestuft werden kann. Dominiert wird die Region von der Stadt Bremen. Die Immobilien Bremens sind architektonisch durch das sog. Altbremer Haus geprägt; Gründerzeit- und Jugendstilvillen prägen die nobleren Viertel der Hansestadt, wie beispielsweise Fesenfeld oder Schwachhausen. Dementsprechend gestalten sich auch die Preise der Stadt: Die Innenstadtnahen Lagen, wie beispielsweise die Östliche Vorstadt oder Schwachhausenschlagen mit Kaufpreisen ab 2.400€ pro Quadratmeter zu. Die nördlichen Lagen an der Weser, wie beispielsweise Blumenthal sind schon deutlich günstiger, hier können Immobilien ab 1.000€ pro Quadratmeter erworben werden. Besonders attraktiv sind für Neubürger die im Vergleich mit anderen Städten günstige Miete. In Innenstadtlage bekommt man eine Wohnung schon ab 8€ pro Quadratmeter. Vergleicht man Bremen beispielsweise mit Düsseldorf, liegen dort die Preise mit 10€ pro Quadratmeter deutlich über dem Preisniveau von Bremen. Die Stadt Bremen beherbergt mit der Universität Bremen und der Jacobs University Bremen, sowie drei staatliche und zwei private Fachhochschulen ein überschaubares und doch attraktives Angebot. Insgesamt 36.000 Studenten studierten zum Wintersemester 2015/2016 am Hochschulstandort Bremen.

Neben Bremen sticht besonders Oldenburg in der Region hervor. Die Stadt lockt ähnlich wie Bremen als Hochschulstandort. Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und die Jade Hochschule beherbergen insgesamt rund 17.000 Studenten. Die Preise der Stadt sind denen Bremens recht ähnlich, jedoch sind besonders die Top Lagen im hohen Preissegment angesiedelt und auf einem ähnlichen Niveau, wie beispielsweise Hannover. In diesen begehrten Lagen können Villen gerne die 1-Millionen Marke überschreiten, wie beispielsweise im Viertel Dobben. Eigentumswohnung im Stadtkern liegen hingegen bei moderaten Preisen; eine Eigentumswohnung ist ab 2.300€ pro Quadratmeter ist in der Innenstadt zu erwerben. Oldenburg hat ein ähnliches Mietpreisniveau wie Bremen, in der Innenstadt lässt es sich mit ab 7,46€ pro Quadratmeter leben.