Wir vermieten
Ihre Immobilie

Experten aus Ihrer Region

Professionelle Beratung

Detailprüfung aller Bewerber

Wir sind Experten für die Vermietung

Weil wir als Hausverwaltung auch nach der Vermietung in der Pflicht stehen.

grundwerk garantiert für:

  • Detailprüfung aller Bewerber
  • keine Massenbesichtigungen
  • Vermieten zur Marktmiete
  • sichere Mieteinnahmen

Auf was Sie zukünftig verzichten:

  • unvollständige Interessenten-Prüfung
  • unsichere Mietzahlungen
  • unerwarteter Mieterwechsel
  • kostspieliger Leerstand

grundwerk garantiert für:

  • Detailprüfung aller Bewerber
  • keine Massenbesichtigungen
  • Vermieten zur Marktmiete
  • sichere Mieteinnahmen

Auf was Sie zukünftig verzichten:

  • unvollständige Interessenten-Prüfung
  • unsichere Mietzahlungen
  • unerwarteter Mieterwechsel
  • kostspieliger Leerstand
wie-funktioniert-grundwerk

Wie wir vermieten

Für jede Immobilie erstellen wir ein professionelles Exposé. Über unser Netzwerk erzielen wir damit bis zu 80% mehr Anfragen.

grundwerk prüft alle Interessenten im Detail und wählt die passenden Mieter nach sorgfältiger Prüfung aus.

Mieter profitieren von grundwerk als Ansprechpartner rund um die Uhr, stabilen Bürgen und von den Vorteilen der grundwerk Community.

Erst wenn der Eigentümer und der Mieter zufrieden sind, sind wir es auch.

Aus unserem Magazin

Kundenstimmen

  • Als Erbengemeinschaft hatten wir viele Fragen. Bei der Abwägung von Verkauf gegenüber Verwaltung haben wir eine individuelle Gegenüberstellung erhalten. Danke für die ehrliche Einschätzung!

    Sabine Michels
    Sabine Michels
  • Ich habe die Immobilie immer selber verwaltet. Nun wurde es mir langsam zu viel. Es ist schwer einem Dritten zu vertrauen, aber der Service ist zufriedenstellend und die Betriebskosten konnten gesenkt werden.

    Hellfried Günther
    Hellfried Günther

Die richtige Mietersuche

Lassen Sie sich mit der Suche nach neuen Mietern nicht zu viel Zeit und beginnen Sie so früh wie möglich, um Leerstände zu vermeiden.

Sie haben ab der Kündigung der Mieter für gewöhnlich nach Vertrag 3 Monate Kündigungsfrist. Nutzen Sie die vertraglichen Fristen, um Nachmieter zu finden.

Häufig unterstützen Sie Ihre jetzigen Mieter bei der Nachmietersuche, wenn eine vorzeitige Vertragsauflösung in Aussicht steht. Achten Sie bei der Mithilfe der aktuellen Mieter darauf, dass die Immobilie in einem guten Zustand und Ordentlich ist. Ansonsten wirkt es schnell abschreckend auf die Interessenten.

Wenn Sie direkt an den auslaufenden Mietervertrag einen neuen schließen, nehmen Sie sich die Zeit für eine genaue Immobilienabnahme und Übergabeprotokoll. Häufig werden Mängel und Schäden erst später durch den neuen Mieter entdeckt und bringen zusätzlichen Aufwand und Arbeit.

Vorlagen und Tipps zu Übergabeprotokollen erhalten Sie bei Anfragen direkt von uns.

 

Attraktive Immobilienbewerbung

Egal ob Sie über die Zeitung oder über Online Portale suchen: Versuchen Sie die entscheidenden Merkmale der Immobilie kurz und knapp zusammen zu fassen, aber vermeiden Sie zu viele Kürzel. Berücksichtigen Sie die Wunschvorstellungen Ihrer Zielgruppe. Was sucht Ihr Wunschmieter? Heben Sie diese Eigenschaften in Ihrer Immobilienbeschreibung hervor. Neben der Lage, der Größe und weiteren Fakten sind es wichtige Entscheidungskriterien für potenzielle Interessenten.

Erwähnen Sie beispielsweise:

  • In welchen Zustand ist die Immobilie und gibt es beispielsweise einen vorteilhaften Grundriss?
  • Sind Kitas und Schulen in der Nähe, sowie auch praktische Gegebenheiten wie Keller- und Stauräume für Kinderwagen, um Familien zu werben?
  • Gibt es sonstige ausgewöhnliche Merkmale, wie eine Einbauküche, einen tollen Balkon, ein einmaliger Blick, etc.?
  • Ist die Immobilie gut angebunden, wie auch die vorhandene Möblierung, die das Interesse junger Leute während der Ausbildung wecken?
  • Oder sind nahe gelegenen Arztpraxen und ein Hausmeister vor Ort, der für ältere Menschen entscheidend sein kann?

Das bietet der Makler dem Vermieter

Der Immobilienmakler ist ein Profi, der sich hauptberuflich mit der Vermittlung von Wohnungen und Häusern befasst.

Diese Vorteile können Vermieter nutzen:

  • Makler kennt den Markt,
  • präsentiert Immobilie werbewirksam und routiniert,
  • übernimmt Besichtigungstermine,
  • schätzt Bewerber mit Expertise ein und
  • verfügt über Zugänge, um Bewerber zu prüfen.

Die Beauftragung eines Maklers für die Wohnraumvermittlung beinhaltet zwar mit Einführung des Bestellerprinzips zusätzliche Kosten für Vermieter, bietet aber große Zeitersparnis und Sicherheit. Als Vermieter können Sie davon ausgehen, dass der Makler mit fachlichem Know-how und nötiger Erfahrung die richtige Vorauswahl an möglichen Mietern treffen wird.

Teil 2
Vorsicht vor Problemmietern!

Leerstände kosten Vermieter Geld. Oftmals bedienen Mieteinnahmen sogar die Immobilienfinanzierung. Deshalb wollen Vermieter in kürzester Zeit (neue) Mieter finden. Ob die Chemie zwischen den Parteien stimmt, erfahren beide oft erst spät: im Laufe der folgenden Monate und Jahre.

Hüten sollten Sie sich vor Dauernörglern. Mieter, die stets auf der Suche nach einem Grund für Mietminderungen sind, gefährden die Mieteinnahmen. Ebenso zerbrechen Hausgemeinschaften an unverträglichen Charakteren, sodass treue Mieter das Feld räumen.

Noch verhängnisvoller verhalten sich Mietbetrüger und -preller. Sie nutzen die Rechtslage, um sich monatelang kostenfrei „einzumieten“. Nicht immer tun sie dies direkt zu Beginn des Mietverhältnisses und nicht immer vorsätzlich. Aber die finanziellen Verluste sind immens und erreichen schnell fünfstellige Beträge. Häufig übersteigen sie die Mieteinnahmen. Denn oftmals neigen Mietnomaden auch zu Verwahrlosung und Verwüstung von Immobilien.

 

Checkliste: Mit diesen Fragen erfolgreich zum richtigen Mieter

  • Hat der Bewerber einen Fragebogen zu seinen privaten Verhältnissen ausgefüllt (Familienstand, Beruf, Privatadresse)?
  • Liegen Gehalts-/Einkommensnachweise der letzten drei Monate vor?
  • Liegt eine Kopie des Personalausweises vor und haben Sie die Richtigkeit der Meldedaten überprüft?
  • Stimmt der Mietbewerber der Überprüfung seiner Kreditwürdigkeit zu?
  • Haben Sie eine Schufa-Auskunft oder eine ähnliche Konsumentenauskunft eingeholt (wie infoscore Consumer Data)?
  • Bescheinigt der Bewerber die Zufriedenheit seines bisherigen Vermieters (Bescheinigung über Mietschuldenfreiheit)?
  • Weist der Mietinteressent eine bestehende Haftpflichtversicherung nach?
  • Eventuell: Liefern Online-Mieterdatenbanken sonstige Einträge zu Ihrem Bewerber?